APUG
HOME: Über diesen Link gelangen Sie wieder zu unserer Startseite
 
Sie sind hier: HOME > Umwelteinflüsse > Klimawandel und Gesundheit > Handlungsfeld 5

Handlungsfeld 5:
Aus-, Fort- und Weiterbildung

 

Ziel: Schulausbildung verbessern

  • Aufklärung über Klimaschutz und den Klimawandel inklusive dessen möglicher Folgen und individueller Anpassungsmöglichkeiten in den schulischen Unterricht  aufnehmen
  • Einsatz von bereits vorhandenen aktuellen Bildungsmaterialien (z.B. vom BMU) in der schulischen Ausbildung

 

Ziel: Kenntnisse der Gesundheits- und Sozialberufe verbessern

  • Anpassung der Ausbildungspläne von Gesundheits- und Sozialberufen: in die Ausbildungspläne medizinischer und gesundheitsbezogener Berufe müssen mögliche Beeinträchtigungen der Gesundheit durch klimatische Einflüsse sowie geeignete Anpassungsmaßnahmen integriert werden
  • Auf der Grundlage des BMU-Projekts Klimaanpassungs-schule die Kenntnisse weiterentwickeln 

 

Ziel: Ärztliche Aus- und Weiterbildung verstärken

  • Durch verstärkte Aus- und Weiterbildung sind Ärzte zu befähigen, Krankheiten, die aufgrund des Klimawandels verstärkt auftreten können, zu erkennen und differentialdiagnostisch in Betracht zu ziehen
  • Die Fortbildungsveranstaltungen für den öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) sollten regelmäßig das Thema Klimawandel und Gesundheit bedienen.

 

Ziel: Durch berufliche Weiter- und Fortbildung aufklären

  • Sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer müssen durch Weiter- und Fortbildung aufgeklärt werden (z.B. Personal des ÖGD)
  • Weiter- / Fortbildung von Lehrern (Erziehern) damit diese befähigt werden, Kinder zum Thema Klimaschutz und Klimawandel aufzuklären
  • Einrichtungsinterne Weiterbildungen im Kontext des betrieblichen Gesundheitsmanagements sollten das Thema berücksichtigen
  • Informationsvermittlung durch Aus- und Weiterbildung in Fachmedien und innerhalb des betrieblichen Gesundheitsmanagements sind empfehlenswert.

 

 

 

Umwelteinflüsse

Weitere Informationen